Integration in die IT-Landschaft

Wir sind Software-Entwickler und tun das am liebsten. Warum also eine One-Size-Fits-All SaaS Plattform entwickeln, wenn es auch individueller, verzahnter, effizienter geht und unsere Mandanten das Customizing auch noch honorieren?

Die Grundsatzentscheidung, für jeden Mandanten mittels Shared-Nothing-Architektur eine eigener Gridware-Instanz zu betreiben, hat sich in unseren Augen als goldrichtig erwiesen. War es anfangs vor allem dazu gedacht, die Hoheit der eigenen Daten für jeden Mandanten zu gewährleisten, haben wir über die Jahre immer mehr Schnittstellen in die IT-Landschaft unserer Mandanten geschaffen, die wir so geschickt vom Produkt-Kern trennen konnten, dass dies unsere Entwicklungsgeschwindigkeit nicht behindert.

Beispiele hierfür sind:

  • Anbindung zentraler Benutzerverzeichnisse und Single-Sign-On (SSO).
  • Import von Stammdaten aus Materialwirtschaft
  • Schnittstelle zu Abrechnungssystemen
  • Export von Daten für Energiemanagement-Systeme
  • Anbindung an Leitstand (IEC 60870-5)

Was gilt es bei Ihnen zu integrieren?

Teilen Sie diesen Beitrag

Das könnte dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen